Fröschle & Mäntele GmbH – Konzepte zur Klimatisierung & Kühlung

Nicht nur im Sommer: Kühlanlagen für die Region Stuttgart

Nicht nur im Sommer: Kühlanlagen für die Region Stuttgart


Kühlanlagen kommen heute in unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz.

RAUM STUTTGART. Kühlanlagen sind moderne Dienstleistungsgeräte, die aus Gastronomie, Catering, Supermärkten, Bäckereien und Metzgereien nicht mehr wegzudenken sind. Beispiel Catering: Hier hat sich unter anderem durch die Einführung der Ganztagsschule mit einer Mittagessensverpflegung der Schüler enorm viel getan. „Cook and Freeze“ oder „Cook an Chill“ sind gängige Verfahren, bei denen das Mittagessen in einer Großküche gekocht, schockgefrostet bzw. auf eine Temperatur von 4 Grad Celsius heruntergekühlt,
gekühlt transportiert und vor Ort in der Mensa der Schule auf die richtige Temperatur aufgewärmt wird. Im Sommer wie im Winter muss diese Kühlkette reibungslos funktionieren, damit die Lebensmittelsicherheit gewährleistet bleibt. Auf die passende und leistungsstarke Kühlanlage kommt es dabei entscheidend an.

Kühlanlagen sind Teil von ausgefeilten Prozessen in der Gastronomie und im Catering der Region Stuttgart

Die Experten für den Bau und die Wartung von modernen Kühlanlagen für die Region Stuttgart, Esslingen und Göppingen sowie Böblingen und Ludwigsburg, Fröschle & Mäntele, bieten eine Vielzahl von speziellen Lösungen, die sich am individuellen Bedarf vor Ort orientieren. Ob Kühlräume oder Kühlmöbel, Schockfroster oder Tiefkühlräume und Tiefkühlmöbel – wichtig ist nach Einschätzung der Experten, dass die Geräte zu einem reibungslosen und verlässlichen Ablauf bei der Zubereitung oder Aufbewahrung von Lebensmitteln beitragen. Kühlanlagen lassen sich zum Beispiel als Verbundsysteme umsetzen, bei der eine zentrale Kühlanlage mit der entsprechenden Peripherie ausgestattet wird. Die entstehende Abwärme lässt sich zudem rückgewinnen und kann zur Energieeffizienz beitragen.

Schockfrosten mit Kühlanlagen vom Fachbetrieb für die Region Stuttgart

Beispiel Schockfrosten: Für die Frische und Konsistenz von Lebensmitteln sind mit diesem Verfahren erhebliche Vorteile verbunden. Denn beim industriellen Schockfrosten werden Lebensmittel mit Temperaturen von -30 Grad Celsius eingefroren. Durch dieses Verfahren werden die Zellstrukturen der Lebensmittel nicht beschädigt, sodass Mineralstoffe, Vitamine und der Geschmack erhalten bleiben. Fröschle & Mäntele installieren und warten Kühlanlagen zum Schockfrosten und wissen, dass es beispielsweise im Catering-Bereich entscheidend auf deren verlässliche Funktionsweise ankommt.

Bild: © Jenny Sturm - Fotolia.com